Gailtal Klinik


Adresse

Radniger Straße 12
9620 Hermagor

Kontakt

Monika Kolm

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Tel: 04282/2220-70320

Link zur Webseite

Die Gailtal-Klinik Hermagor, ein Haus im KABEG Verbund, ist spezialisiert auf die Neurorehabilitation von Erwachsenen.

Menschen, die an einer Erkrankung des zentralen oder peripheren Nervensystems sowie ihren Folgen leiden, werden bei uns umfassend betreut. Die persönliche Beziehung hat dabei einen besonderen Stellenwert.

Wir sehen alle am Rehabilitationsprozess beteiligten Personen als unsere Partner: unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere zuweisenden und weiterbetreuenden Kliniken, Ärztinnen und Ärzte im niedergelassenen Bereich, Pflegeheime und ambulante soziale Dienste sowie auch Selbsthilfegruppen, Kostenträger und Ausbildungsstätten.

Teamarbeit ist für uns unverzichtbar! Wir begegnen einander mit Offenheit, Interesse und Wertschätzung. Motivierte, einsatzbereite, zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere Stärke.

Wir, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gailtal-Klinik, streben ein freundliches, gesundheitsförderndes Ambiente an. Aktives Risiko- und Fehlermanagement, sowie das Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und Weiterentwicklung ist uns ein wesentliches Anliegen.

Anzahl der Vollzeitkräfte:

230, davon 15,1 ÄrztInnen

Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für KPJ-Studenten:

Generelle Ausbildungen (Hygiene, IT, Brandschutz etc.) im Rahmen von Schulungsterminen nach Vereinbarung

Sozialleistungen:

  • EUR 650,- / Monat
  • Gratis Mittagessen ab einem Aufenthalt von mindestens 4 Wochen
  • Gratis Dienstkleidung
  • Wohnungen bei einem Mindestaufenthalt von 4 Wochen nach Verfügbarkeit

Aufgaben

  • Information- und Beratrung
  • Organisation und Koordination des Klinischen-Praktischen-Jahres in den Kärntner Fondskrankenanstalten
  • Organisation von Veranstaltungen und Ausbildungsmessen
© Kärntner Gesundheitsfonds.